Mittwoch, 1. Mai 2013

Inklusion und so!

Ich habe gerade gemerkt, dass ich schon seit Anfang April nichts mehr gebloggt habe, dabei habe ich doch soviel Material im Kopf dafür hängen.

Unter anderem, wie es bei der Anhörung zum Filmförderungsgesetz am 15.4.2013 im Bundestag war - dieser Blogpost folgt aber ganz bestimmt noch! :-)

Am letzten Freitag hatte ich eine tolle Podiumsdiskussion in München zu meinem Lieblingsthema Inklusion und davon möchte ich euch ein Bild zeigen:


Ich hätte mir wohl für die Diskussion einen Professoren- oder einen Doktortitel klauen sollen? ;-) Jedenfalls war es eine sehr lebendige und fruchtbare Diskussion im Institut für Medienpädagogik, welche von gegenseitigem Respekt durchdrungen war und das Essen war auch wirklich sehr lecker.

Besonders beeindruckt war ich von den Erfahrungen der ProfessorInnen und Herrn Dr. Bosse, die ihre Erfahrungen mit den lieben Politikern erzählt habe, welche Auffassungen da so von der Inklusion herrschen und was da alles so falsch im System läuft. Ich habe da lachend angemerkt, dass man mich nicht von der Inklusion überzeugen müsse, sondern längst überzeugt davon bin.

Solche Diskussionen kann man gar nicht oft genug haben, denn solange wir über Inklusion reden, werden wir keine vollständige Inklusion haben. Erst, wenn wir nicht mehr darüber reden, weil es so selbstverständlich, so normal geworden ist, dann haben wir das mit der Inklusion gut hingekriegt! :-)

Was man übrigens im Rahmen der Inklusion gar nicht oft genug betonen kann: Ja, es kostet Geld, aber es ist im Endeffekt eine gute angelegte längerfristige Investition, von der wir als Gesellschaft ungemein profitieren werden. Wichtig ist außerdem noch folgendes: Für Inklusion zu sein, bedeutet nicht, dass man für die komplette Abschaffung der Sonderschulen ist, denn es wird immer ein Bedarf nach denen da sein. Die Inklusion zu wollen, bedeutet, dass man eine echte Wahlfreiheit für die Eltern und die Betroffenen gestalten will!
 
Und im Moment bin ich gerade im hohen Norden, wovon die nächsten Tage ein Blogeintrag folgen wird - twittern werde ich davon auch unter meinem Nick @EinAugenschmaus!

Das war's also mal auf die Schnelle von mir!