Montag, 8. April 2013

Ein Hinweis auf mein Tier-Blog!

Ich habe ja noch ein anderes Blog, welches sich auch mit Gehörlosigkeit/Taubheit beschäftigt, aber in einer ganz anderen Richtung: Es geht um die Vermittlung von tauben/gehörlosen Hunden und anderen Tieren damit und mit anderen Behinderung(en).

Gehörlosigkeit und Taubheit bedeutet das Gleiche, es sind nur zwei verschiedene Begriffe für die ein und diesselbe Sache - dies nur zur Erklärung, warum ich das mit Schrägstich schreibe.

Hier geht es lang zu diesem Blog und es warten ganz viele Hunde auf ein gutes Zuhause!

http://taube-tiere.blogspot.de/2013/04/diese-taubengehorlosen-hunde-warten-auf.html

Ich hoffe, dass ich mit diesem Blogeintrag dem einen oder anderen Tier eine Chance gebe, die sie so nicht haben.

Freitag, 5. April 2013

Bayernweiter Bereitschaftsdienst der Gebärdensprachdolmetscher!

Die bayerischen Gebärdensprachdolmetscher sind nun flächendeckend in Bayern unter einer einzigen Notfall-Nummer erreichbar, was sehr praktisch ist, denn früher musste man jeden einzelnden Gebärdensprachdolmetscher abtelefonieren, ob er Zeit hat. Das hat natürlich in einem Notfall die reibungslose Kommunikation mit gehörlosen Menschen erschwert, weil es schon Glückssache war, ob man einen Dolmetscher auftreiben kann.

Die Notfall-Rufnummer des Bereitschaftsdienst der bayerischen Gebärdensprachdolmetscher ist erreichbar unter  0800 12 12 789. Mit ihr können Polizei, Ärzte/Notärzte, Krankenhaus und Kriseninterventionsdienste werktags von 17.00 Uhr bis 08.00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr einen Gebärdensprachdolmetscher erreichen.

Ich hoffe sehr, dass dieses bayerische Modell nun auch flächendeckend in ganz Deutschland Schule macht, also so schnell wie möglich eingeführt wird, denn reibungslose Kommunikation kann Leben retten in einem Notfall.

Ich würde mich freuen, wenn Blogleser aus Bayern ihre Kollegen und Freunde in diesem Bereich auf diese Notrufnummer hinweisen würden, damit im Fall der Fälle das Problem mit der Kommunikation rasch gelöst werden kann.

Hier ist die Pressemitteilung zum 1. flächendeckenden Bereitschaftsdienst der bayerischen Gebärdensprachdolmetscher samt Notfallnummer: http://www.taubenschlag.de/cms_pics/201304_Notfall_Bereitschaftsdienst_GS_Bayern.pdf

An dieser Stelle möchte ich noch mal kurz auf die Unsinnigkeit hinweisen, dass es in Deutschland bis heute keinen SMS-Notruf gibt für gehörlose&Schwerhörige Menschen. Der SMS-Notruf kann aber auch von Autisten, Stotterer und von jedem Menschen in einer Situation genutzt werden, wo es gefährlich sein könnte zu sprechen bzw. die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Bisher läuft der Notruf für Gehörlose so ab: Man lädt sich im Internet ein Notfall-Fax-Formular runter, deponiert es ausgedruckt an einer geeigneten Stelle im Haus und im Notfall soll man dann die Piktogramme ankreuzen, seelenruhig zum Faxgerät marschieren und die Empfangbestätigung abwarten, während es im Haus brennt oder Einbrecher drinnen sind.

Was sich vor allem geändert hat: Früher war das Faxgerät ein selbstverständlicher Bestandteil in einem gehörlosen Haushalt - heute ist es am Aussterben dort durch die Smartphones.

Zweitens: Ein Notruf per Fax ist nicht mobil -  bei einem Autounfall wäre es mir z.b. nicht möglich, ein Fax abzusetzen.

Ich habe schon so oft auf die Dringlichkeit des SMS-Notrufs hingewiesen, vor allem in einigen Medien, z.b. hier:

http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Uebersicht/Es-brennt-Schicken-Sie-ein-Fax

Weitere Blogeinträge von mir zum Thema SMS-Notruf finden sich hier:

Der 11. Februar ist der Tag des Europäischen Notrufs 112







Mittwoch, 3. April 2013

Nominiert bei den "THEBOBS13"!

(Die Bildrechte liegen bei Sina Trinkwalder und sind nur für dieses Blog bestimmt.)

So bin ich heute herumgehüpft - Warum eigentlich?

Auf Twitter erfuhr ich, dass ich bei den 9. Bobs Awards der Deutschen Welle in 2 Kategorien nominiert worden bin, womit ich gar nicht gerechnet hatte, umso mehr freue ich mich über die Nachricht! :-) 

Was sind die Bobs eigentlich? Das ist ein internationaler Award, der Webseiten in 14 Sprachen auszeichnet.

Es wurden laut der Jury über 4200 Vorschläge eingereicht, worunter auch mein Blog war.  Und nun bin ich in einer der 34. Kategorien nominiert! Eigentlich sogar in zwei:

"Best Blog" und in "Best Blog German".

Besonders hat es mich gefreut zu lesen, dass neben mir noch andere Bloggerbekannten nominiert sind, die ich ebenfalls gerne lese, so z.b. ist Thomas Wiegold mit seinem Sicherheitspolitikblog"Augen geraderaus" ebenfalls in der Kategorie "Best Blog German" nominiert.

In der gleichen Kategorie ist auch Meike Lobo nominiert, die einen wunderschönen Blog schreibt. Mir traten die Tränen damals sehr die Augen bei ihrer Schilderung vom Sterben ihres Vaters..

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Stimme schenken würdet, denn hier kann man 2x für mich abstimmen in den Kategorien:

"Best Blog" http://thebobs.com/deutsch/category/2013/best-blog-2013/

"Best Blog German"  http://thebobs.com/deutsch/category/2013/best-blog-german-2013/

 :-)

Abstimmen geht ganz einfach: Ihr könnt euch wahlweise mit eurem Twitter/Facebook/OpenID-Account einloggen und dann zur Abstimmung gehen.