Montag, 25. Mai 2009

Nachtrag zu:"Darfst/Kannst du Auto fahren?"

Der Artikel "Darfst/Kannst du Autofahren?" liefert ja schon eine Erklärung von mir, warum ich das kann und es sogar gerne mache. ;-)

Mir ist neulich im Gespräch mit einer neuen hörenden Bekannten bei der Erklärung, warum das Autofahren für Gehörlose kein Hindernis darstellt und beim Überfliegen des eben verlinkten Artikels aufgefallen, dass ich eine wichtige Erklärung ganz vergessen habe.

Wie schon mal erwähnt, sind Gehörlose Augenmenschen. Die Augen achten also viel mehr und viel stärker als sonst auf optische Reize.

Viele Gehörlose, zu denen ich auch zähle, haben einen etwas weiteren Blickwinkel nach hinten, d.h. es ist oft nicht möglich, sich von hinten an die Person zu schleichen und sie zu erschrecken, auch wenn man lautlos läuft. Das ist auch beim Autofahren hilfreich, denn damit nimmt man das Blaulicht oft schon wahr, bevor er akkustisch überhaupt in Erscheinung tritt.

Augen auf in jeder Situation! :-) Bei uns buchstäblich in jeder Situation, aber natürlich können wir auch mal was übersehen oder uns ganz normal tollpatschig verhalten.

1 Kommentar:

  1. .. dann wrd es ja schwierig sein, dir von hinten die Augen zuzuhalten, um zu erraten, wer es macht .. dabei stellt sch die Situation slebst recht romantisch dar .. schade ;-(

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.